24. September 2019

MVBN Pokal Endrunde in Gebhardshagen

Am Sonntag wurden in Gebhardshagen die Pokalmeisterschaften des Verbandes durchgeführt. Von 15 gemeldeten Vereinen nahmen am Ende dann leider nur 7 Vereine teil. Auch der 1. MGC Peine war vertreten und nach dem Trainingssamstag ging dann folgendes Team an den Start. Kerstin Fellenberg, Heiderose Pfriem, Dieter Horn und Britta Spandau. Als Ersatz ging Uwe Engelmann an den Start und betreut wurde das Team von Christa Fellenberg, welche für die Mannschaftsbälle zuständig war. Bei bestem Minigolfwetter absolvierten alle Mannschaften ihre 4 Runden und am Ende war es zumindest um den 3. Platz ziemlich eng an der Ergebnistafel. Anders als bei den Punktspielen wird der MVBN Pokal auf die herkömmliche Art ausgespielt. Bedeutet das es keine Streichergebnisse pro Durchgang gibt, sondern jedes Ergebnis voll zählt. Somit ging es dann an der Tafel immer hin und her wenn grüne oder rote Runden notiert wurden. Die favorisierten Mannschaften hatten auch am Ende die Nase vorn da diese überwiegend in der 1. bis 3. Bundesliga zu Hause sind. Seinen Titel vom letzten Jahr konnte der 1. MGC Göttingen verteidigen mit 378 Schlägen vor dem TSV Salzgitter, der zwei Schläge mehr benötigte. Um den dritten Platz kämpften auch unser Peiner Team aber ein Schlussdurchgang von 102 Schlägen war dann doch etwas zu viel. Der 3. Platz ging mit 391 Schlägen an den 1. MGC Kassel vor Platz 4, den sich der BGC Bremen mit 395 Schlägen sicherte. Nur einen Schlag mehr hatten die Northeimer an der Tafel und auf Platz 6. kamen dann die Peiner ins Ziel mit 399 Schlägen. Es waren also am Ende nur 8 Schläge Rückstand auf den 3. Platz. Den 7. Platz belegten die "Möven" aus Cuxhaven. In der Einzelwertung spielten Britta Spandau (94) und Kerstin Fellenberg (96) am Besten. Heiderose Pfriem benötigte 107 Schläge und Dieter Horn 102 Schläge. Uwe Engelmann spielte als Ersatz ein tolles Turnier und konnte 4 grüne Runden abzeichnen zu insgesamt 94 Schlägen. Was für eine Platzierung mit Uwe in der Mannschaft möglich gewesen wäre ist rein hypothetisch da man als Ersatz auch befreiter aufspielen kann als in der Mannschaft aber auch für die Peiner zählt der olympische Gedanke seinen Verein würdig vertreten zu haben.

   

v.l.n.r.: Dieter Horn, Kerstin Fellenberg, Heiderose Pfriem, Uwe Engelmann und Britta Spandau     

Hier geht es zu den Ergebnissen (mit Bahnstatistik)
Hier geht es zum Bericht auf der MVBN Verbandsseite

 

20. September 2019

Letzte Punktspiele für Peiner Minigolfer in Lohfelden und Gebhardshagen

Für die beiden Peiner Minigolfer ist die Saison vorbei. Mit den Plätzen 3 und 4 mussten sich Peine 1 und 2 zufrieden geben. Den Spieltag gewann der souveräne Landesligameister TSV Salzgitter 2 vor dem Team 1. MGC Kassel 2. Auf Platz 5 die Heimmannschaft aus Lohfelden und Göttingen 4, ohne Streicher angetreten, musste in Runde 3 auf einen weiteren Spieler verzichten und kam somit automatisch auf Platz 6. Beste Peiner Spielerin war auch, wie schon in Peine, Britta Spandau. Mit 94 Schlägen teilte sie sich den Spieltagsieg mit dem Salzgitteraner Jugendlichen Lucas Graumann. In der Gesamtwertung freute sich dann Peine 1 aber trotzdem über die Vizemeisterschaft mit 36 Punkten. Auf Platz 3 kam der 1. MGC Kassel mit 34 Punkten und Peine 2 kam am Ende auf 26 Punkte. Vier vierte Plätze und der Heimsieg in Peine war am Ende die Ausbeute in der ersten Landesligasaison. In der nächsten Saison muss man sich sicherlich steigern, da Lohfelden und Göttingen 4 die Liga verlassen müssen. Aus der Verbandsliga kommt der BGC Northeim in die Landesliga und aus dem Bezirk Süd hat Kassel 3 den Aufstieg angekündigt. Damit werden es wohl wieder sechs Mannschaften werden, wobei dann die Frage aufkommt, ob Peine und die beiden Kassleraner Mannschaften gemeinsame Heimspiele austragen müssen. Wir werden es erleben. Fest steht aber auch, dass der Meister TSV Salzgitter ebenfalls der Liga erhalten bleibt, da man auf den Aufstieg in die Verbandsliga verzichtet.

 
1. MGC Peine 1   1. MGC Peine 2


Brigitte Opitz spielte in Gebhardshagen ihre letzten 4 Runden der Punktspielsaison. Gehandicapt durch Augenprobleme lief es dieses Mal nicht so gut, denn 135 Schläge sind normal etwas zu viele für Brigitte Opitz. Gute Besserung.

Hier geht es zu den Ergebnissen

 

13. September 2019

An diesem Wochenende schon, müssen die Peiner Minigolfer schon wieder ran, denn die Nachholspieltage stehen an. Die beiden Peiner Mannschaften müssen Richtung Kassel reisen um beim MGC Lohfelden ihren finalen Spieltag zu absolvieren. Die Einzelspieler, hier ist Brigitte Opitz für den MGC Peine am Start, holt ihren ausgefallen 1. Spieltag in SZ-Gebhardshagen nach.

Peine 1: Nach dem unglücklichen Ausgang bei Heimspiel, möchten die Peiner um Britta Spandau versuchen, den 2. Tabellenplatz ins Ziel zu bringen. Nur 4 Punkten hinter dem TSV Salzgitter ist zwar noch alles möglich, aber der TSV hat sich bis dato noch keinen Ausrutscher erlaubt und kann zudem auf die sechs Aktiven des letzten Wochenendendes zurückgreifen. Bei zwei Streichern wird es für Peine 1 schwer, da noch einmal anzugreifen, wobei man natürlich sein Bestes geben wird. Man kennt ja die Anlage auch aus dem Vorjahr.

Peine 2: Für das siegreiche Peiner Team ist Lohfelden und seine Anlage Neuland. Deshalb weiß man nicht, wie man auf der Anlage zu Recht kommen wird. Durch den Heimsieg hat man aber genug Fahrt aufgenommen, auch in Lohfelden alles zu versuchen und zudem hat man ja auch die Gewissheit, nicht mehr absteigen zu können.

Beide Peiner Teams spielen in der gleichen Aufstellung wie letzten Sonntag und auch beide Mannschaften reisen bereits Freitagmorgen an, um sich optimal vorzubereiten.

Wir drücken beiden Teams die Daumen und wünschen viele Asse

 

11. September 2019

Ein lachendes und ein weinendes Auge

so könnte man den Ausgang des Punktspiels am Sonntag gut beschreiben. Platz 1 und 3 belegten die beiden Peiner Mannschaften, wobei sich Peine 2 den Tagessieg auf den letzten Bahnen sichern konnte. Knapp war es allemal. Leider spielte Samstagvormittag das Wetter nicht mit. Immer wieder störten Regenschauer das Training der 5 Teams. Am Sonntag hatte man dann aber bestes Minigolfwetter, wenn auch zum Start die Temperaturen etwas niedrig waren. Der Tabellenführer aus Salzgitter legte gut los und mit 87 Schlägen holte man schon einen ordentlichen Vorsprung auf die beiden Peiner Mannschaften, da Peine 1 96 Schläge benötigte und Peine 2 sogar 101 Schläge. Da war sogar Kassel noch einen Schlag besser. Auch in Durchgang 2 konnte der TSV die Führung auf Peine 2 behaupten, da beide 93 Schläge benötigten. Peine 1 verlor weiter an Boden durch eine 97 und auch Kassel lag noch knapp hinter den ersten drei Mannschaften. Lohfelden und Göttingen belegten wieder die Plätze 5 und 6, wie auch schon in den Punktspielen bisher. Die 3. Runde brachte das Feld noch enger zusammen denn Salzgitter kam nur auf 101 Schläge und das nutzten die anderen Teams. Peine 2 lag bei 286 Schlägen und Peine 1 lag einen Schlag dahinter. Der TSV führte somit nur noch mit 5 Schlägen (281) und Kassel machte sich auch noch Hoffnung, zumindest auf den dritten Platz. 289 Schläge standen an der Tafel. In der Schlussrunde dann die Aufholjagd von Peine 2, welche es schafften vier grüne Runden rauszubringen und mit 89 Schlägen schaffte man den zweitbesten Durchgang des Tages. Damit kam man auf 375 Schläge. Gespannt wartete man auf den TSV und Peine 1. Der TSV rettete sich mit 98 Schlägen auf insgesamt 379 Schläge ins Ziel und was machte Peine 1? Man hatte sich vorgenommen, den Rückstand von zwei Punkten in der Tabelle aufzuholen und obwohl Britta Spandau zum Schluss die 19er Runde gelang, wurde es ein 93er Durchgang. Dies bedeute 380 Schläge. Damit hatte man das Ziel leider verfehlt und Peine 2 konnte sich über den Tagessieg freuen und die Tatsache, dass man mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben wird, egal wie der Einlauf in Lohfelden am nächsten Wochenende auch sein mag. Kassel holte sich den 4. Platz vor Lohfelden und Göttingen. Beste Peiner Akteure waren Britta Spandau mit 87 Schlägen und Dieter Horn, der 90 Schläge benötigte. Tagessieger wurde Lucas Graumann vom TSV, welcher 86 Schläge für die 72 Bahnen spielte. In der Tabelle konnte der TSV Salzgitter (34) seinen Vorsprung auf 4 Punkte ausbauen. Dahinter Peine 1 mit 30 Punkten vor Kassel (26) und Peine 2 (22). Den Abstieg in die Bezirksklasse Süd müssen Lohfelden und Göttingen antreten. Am nächsten Sonntag holt man den ersten Spieltag in Lohfelden nach. Mal schauen ob es dann unter den ersten drei Plätzen doch noch einmal spannend wird.

Hier geht es zu den Ergebnissen

    

Dieter Horn hatte mit seinem Ergebnis großen Anteil am Tagessieg.

 

5. September 2019

Das Heimspiel steht vor der Tür

Am Sonntag ist es soweit. Für die beiden Peiner Minigolfmannschaften steht das Saisonhighlight auf dem Programm. Das Heimspiel steht vor der Tür. Da es zudem der vorletzte Spieltag der Landesliga Süd ist, wird der Ausgang schon sehr vorentscheidend sein, für den Saisonausgang. Da die Liga aus 6 Mannschaften besteht, es aber nur 5 Spieltage gibt, hat der Sportausschuss des MVBN festgelegt, dass beide Peiner Mannschaften den Spieltag gemeinsam austragen. Denn eigentlich hatte sich die Mannschaft Peine 2 die Anlage des SV Glück Auf Gebhardshagen als Heimplatz ausgesucht. Beide Teams haben sich sehr gut vorbereitet, wobei die Vorbereitungen unterschiedlich ausfiel. Nutzte Peine 1 die Vereinsmeisterschaften für ein Training unter Turnierbedingungen und den Trainingspokal, wo traditionell 2 Runden gespielt werden. Dass 2. Team um Heiderose Pfriem dagegen trainierte lieber intensiv die Bahnen und eher unter sich. Welche Variante erfolgreicher ist, wir werden es am Sonntag sehen. Leider sind die Wetteraussichten im Moment nicht so toll.

Team Peine 1 Peine 1, steht aktuell mit zwei Punkten Rückstand hinter der Zweitvertretung des TSV Salzgitter, auf dem 2. Platz. Ziel wird es sicherlich sein, den TSV hinter sich zu lassen um mindestens punktgleich aus dem Heimspiel zu gehen. Zünglein an der Waage kann hier das Team Peine 2 sein, da auch sie spielerisch stark genug sind um den Spieltag gewinnen zu können oder sich auch zwischen Peine 1 und dem TSV Salzgitter zu platzieren. Die Mannschaft startet in der Aufstellung Kerstin Fellenberg, Uwe Engelmann, Christa Fellenberg, Stefan Rotenstein und Britta Spandau. Theresa Knietsch wird voraussichtlich als AK (nur Einzel) an den Start gehen.

Team Peine 2 Die zweite Mannschaft wird sich für den Sonntag sicherlich viel vorgenommen haben. In den ersten drei Spieltagen belegte man jedes Mal den vierten Platz. Damit wäre man aber beim Heimspiel sicher nicht zufrieden, da man den Spieltag auch gewinnen kann. Sollte man am Sonntag wieder vor den Mannschaften Göttingen 4 und Lohfelden landen, dann ist der Abstieg sicher verhindert, da man 7 Tage später nur noch zum Nachholspieltag nach Lohfelden reisen muss. Die Mannschaft tritt an in der Aufstellung Heiderose Pfriem, Bernd Stübgen, Jutta Kolloff, Harry Ellhoff und Dieter Horn.

Auf einen Start in der Bezirksklasse Ost wird Brigitte Opitz wohl aus gesundheitlichen Gründen verzichten müssen. Sie würde sonst in Gebhardshagen ihre 4 Runden austragen. Wir wünschen gute Besserung und wünschen allen Peiner Minigolfern Gut Schlag.    

 

4. September 2019

26. Harz & Heide Pokal beim TSV Salzgitter

Am letzten Wochenende fand beim Nachbarverein TSV Salzgitter die 26. Auflage des Harz Heide Pokal statt. Vom 1. MGC Peine waren auch vier Golfer am Start mit Christa & Kerstin Fellenberg, Uwe Engelmann und Britta Spandau. Leider hatte man sich den Samstag für die 4 Runden ausgesucht und mit Temperaturen von 26 bis 34 °C während der vier Spielrunden hatte man es sich nicht gerade leicht gemacht. Einige Bälle liefen bei den hohen Temperaturen auch etwas anders als gewohnt aber alle vier Peiner konnten das Turnier erfolgreich beenden. Uwe Engelmann startete in der Kategorie Senioren männlich 2 (ab. 58 Jahre) und belegte mit 108 Schlägen den 7. Platz. Bei den Seniorinnen II ging Christa Fellenberg ins Rennen und am Ende wurde es ein vierter Platz mit 109 Schlägen. Besser lief es bei den beiden Damen. Kerstin Fellenberg holte sich wie im letzten Jahr auch den 2. Platz mit 98 Schlägen hinter ihrer Schwester Britta Spandau, welche bereits zum dritten Mal in Folge den Harz Heide Pokal gewann. Dieses Mal reichten 94 Schläge zum Sieg. Auch in der Paarwertung mit Ehemann Christian Spandau (TSV Salzgitter) konnte man den Titel erfolgreich verteidigen.

Link zur Ergebnisliste

Link zum Bericht auf der MVBN Homepage & zur Galerie beim TSV Salzgitter

 

01. Juni 2019

3. Spieltag der Landesliga Süd beim MGC Göttingen

Mit dem dritten Punktspieltag in der Landesliga-Süd beim Miniaturgolf-Club Göttingen läuteten die beiden Mannschaften der Peiner Miniaturgolfer die Sommerpause ein. Während die erste Mannschaft ihren Sieg in der letzten Runde knapp verspielte, konnte sich das zweite Team gerade noch rechtzeitig auf den vierten Platz retten.

Peine I: Ein weiterer zweiter Platz beim MGC Göttingen mit 419 Schlag und acht Punkten war die Ausbeute der Peiner Erstvertretung mit Britta Spandau, Kerstin und Christa Fellenberg, Teresa Knietsch und Uwe Engelmann. Leider konnte Dieter Knietsch am Sonntagmorgen nicht an den Start gehen, sodass Teresa Knietsch in die Mannschaft rutschte. Leider musste auch sie dann in Runde 4 aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Dabei hätte alles noch besser laufen können, denn hochmotiviert gingen die Peiner bis zur dritten Runde mit sechs Schlag Vorsprung in Führung. Den ersten Platz schon vor Augen konnte bis dahin sogar Dauerrivale und Direktverfolger TSV Salzgitter auf Abstand gehalten werden. Doch in der vierten und letzten Runde kam es dann ganz anders. Konzentrationsschwäche und Patzer prägten den Spielfluss der Peiner, sodass sie auch dem Druck des TSV nicht mehr standhalten konnten. ,,Wir hatten das Spiel in der Hand und am Ende dann leider alles vergeigt“, gesteht Kapitänin Britta Spandau. Mit sieben Schlag Rückstand musste das Peiner Team dem TSV Salzgitter erneut den Vortritt lassen. Dritter wurde MGC Kassel II mit 425 Schlag und sechs Punkten.

Peine II: Genau umgekehrt verhielt es sich dagegen bei der Peiner Zweitvertretung mit Harry Ellhoff, Bernd Stübgen, Jutta Kolloff, Heiderose Pfriem und Dieter Horn. Nach einer verschlafenen ersten Runde landeten die Peiner mit zehn Schlag Rückstand zu Lohfelden zunächst auf den letzten Platz. Wachgerüttelt davon ging das Team dann verschärft in die nächste Runde. ,,Dank einer deutlichen Steigerung fanden wir wieder zu unserer Form,“ freute sich Kapitänin Heiderose Pfriem. Nach einer furiosen Aufholjagd konnten die Peiner mit zwei Schlag Vorsprung Lohfelden wieder hinter sich lassen. Mit 437 Schlag und vier Punkten sicherten sie sich damit nicht nur den vierten Platz, sondern auch noch einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Letzter wurde MGC Göttingen IV auf eigener Anlage mit 446 Schlag ohne Punktegewinn. 

In der Einzelwertung, glänzten Kerstin Fellenberg & Britta Spandau, als beste Peiner mit jeweils 96 Schlägen. Damit lag man schlaggleich mit Cornelia Gehrke (TSV) und Michael Krull (Göttingen) auf Platz 1.

In der Bezirksklasse Ost musste Brigitte wieder auf der Anlage des BGC Goslar antreten. Dieses Mal lief es etwas besser für Brigitte und mit 128 Schlägen und einem Schnitt von 32,0 wurde sie Vierte in der Konkurrenz Seniorinnnen II (ab 58Jahre). 

Hier geht es zum Artikel in der PAZ

 

24. Mai 2019

3. Punktspieltag beim 1. MGC Göttingen

Für die beiden Peiner Mannschaften geht es wieder gen Süden. Dieses Mal ist der MGC Göttingen Ausrichter des 3. Spieltages. Beide Peiner Mannschaften absolvierten schon ein Sondertraining in Göttingen und das Team Peine 1 hat im letzten Jahr schon den Göttinger Platz kennengelernt. Beide Teams treten in der Aufstellung von Kassel an. Das bedeutet das Peine 1 in der Aufstellung Kerstin & Christa Fellenberg, Uwe Engelmann, Britta Spandau und Dieter Knietsch an den Start gehen. Teresa Knietsch wird als Einzelspielerin starten. Auch Peine 2 spielt wieder mit Heiderose Pfriem, Bernd Stübgen, Harry Ellhoff, Jutta Kolloff und Dieter Horn. Als Betreuer steht Klaus Pfriem zur Verfügung.

Peine 1 wird versuchen die Mannschaften aus Kassel Vellmar und dem TSV Salzgitter hinter sich zu lassen um dann beim Heimspiel im September als Tabellenführer zu starten. Peine 2 wird als Ziel sicherlich versuchen auch an diesem Spieltag vor Lohfelden und Göttingen zu landen. Dem Göttinger Team wird nach zwei Nullnummern auch auf der Heimanlage keine großen Chancen eingeräumt.

Brigitte Opitz wird wieder in der Bezirksklasse Ost an den Start gehen und wieder wird in Goslar beim BGC gespielt, wo man auch schon beim ersten Spieltag die Saison eröffnete.

Wir wünschen allen Peiner Minigolfern Gut Schlag und viele Asse.  

 

10. Mai 2019

Peiner Minigolfer kehren zufrieden zurück

Vom 2. Spieltag der Landesliga Süd kehrten die beiden Peiner Minigolfteams zufrieden zurück. Leider spielte das Wetter auch diese Mal zumindest im Training wieder nicht mit. Schneeregen und Regenschauer erschwerten die Trainingsbedingungen auf der schönen Anlage des 1. MGC Kassel. Am Sonntag dann aber blieb man vom schlechten Wetter verschont. Nach Durchgang 1 konnte man schon erste Erkenntnisse gewinnen. Es würde schwer werden heute die Heimmannschaft zu bezwingen da diese mit 90 Schlägen schon einmal gut vorlegte. Das Team Peine 1 kam auf 100 Schläge Dank einer starken 20er Auftaktrunde von Britta Spandau. Aber auch der TSV Salzgitter, Sieger des 1. Punktspiels, lag nur knapp hinter Peine 1 mit 102 Schlägen und hier war ein spannender Zweikampf bis zum Schluss schon vorprogrammiert. Der zweite Verein aus dem Raum Kassel, das Team aus Lohfelden, zeigte mit 103 Schlägen auch einen guten Auftakt und Peine 2 benötigte zwei Schläge mehr als Lohfelden. Göttingen 4, das war nach einer 126er Runde schon sichtbar, würde auch heute ohne Punkte bleiben. Auch nach Runde 3 lagen die Heimspieler vorn. Auch wenn die Ergebnisse nicht mehr so gut waren, lag man doch immer ein paar Schläge vor den anderen Teams. Das Duell Peine 1 gegen Salzgitter war immer noch super spannend da Peine 1 mit 312 Schlägen nur einen Schlag vor dem TSV lag. Peine 2 konnte noch immer nicht auf Lohfelden aufschließen und man ging mit 6 Schlägen Rückstand in den finalen Durchgang. Auch Diesen gewannen die Kassleraner im Vergleich zu Peine 1 und Salzgitter und holten sie sich somit verdient die 10 Punkte mit einem Schnitt von 24,63 und 394 Schlägen insgesamt. Der TSV brachte zum Abschluss vier rote Runden in die Wertung und mit einem 107er Durchgang kam man auf 420 Schläge. Peine 1 musste leider eine schwarze Runde hinnehmen und diese konnte von Britta mit einer 21 ausgeglichen werden. Somit kam man auf eine 105er Runde und konnte sich mit 417 Schlägen freuen über Platz 2 und weitere 8 Punkte. Auch Britta Spandau war glücklich, konnte sie doch mit sehr guten 87 Schlägen, das Punktspiel in der Einzelwertung gewinnen. Freude am Ende auch bei der Zweitvertretung der Peiner da Lohfelden eine ganz schlechte Runde spielte mit 122 Schläge und unser Peiner Team eine gute 99 gelang, überholte man Lohfelden und holte weitere 4 Punkte gegen den Abstieg. Bester Spieler bei Peine 2 war Bernd Stübgen mit 104 Schlägen.

Damit ergibt sich jetzt folgendes Tabellenbild. Der TSV Salzgitter führt vor Peine 1 und MGC Kassel, wobei alle drei Teams auf 16 Punkte kommen. Peine 2 ist Vierter (8) vor MGC Lohfelden (4) und Göttingen 4.

In drei Wochen ist man dann beim Schlusslicht MGC Göttingen zu Gast. Auch dort wird es sicher wieder eng zugehen und man gespannt sein ob die Göttinger dann erstmals in die Punkte kommen werden.

Brigitte Opitz spielte als Einzelspielerin in der Bezirksklasse Ost auf der Anlage des TSV Salzgitter. Leider verschlief Brigitte den ersten Durchgang mit 41 Schlägen und konnte sich dann erheblich steigern auf 131 Schläge gesamt.

Hier findet ihr die Ergebnisse des 2. Spieltages und hier geht es zum Artikel in der PAZ

        

3. Mai 2019

Am Wochenende geht es für die Peiner Minigolfer in die zweite Punktspielrunde. In Kassel Vellmar hat der 1. MGC Kassel Heimrecht für die 6 Mannschaften der Landesliga Süd. Bereits am Freitag wird ein Teil der Peiner sich auf den Weg machen um sich gut auf der schön gepflegten Anlage vorzubereiten. Die 18 Bahnen sind zwar gut bekannt aus vergangenen Turnieren aber auf das Wetter gilt es sich einzustellen und da sehen die Minigolfer wieder das Problem. Es kann wieder feucht werden und das
ist ein Umstand den die Bahnengolfer überhaupt nicht mögen.

Team Peine 1 wird in derselben Aufstellung antreten wie beim Auftaktspiel in Salzgitter. Dies wären Kerstin Fellenberg,
Uwe Engelmann, Christa Fellenberg, Britta Spandau und Dieter Knietsch. Teresa Knietsch wird voraussichtlich als Einzelspielerin starten. Ziel wird es sein unter die ersten drei Mannschaften zu kommen wobei die Hausherren und der TSV Salzgitter sicher
vorn mit dabei sein werden.

Team Peine 2 muss wohl leider die ganze Saison auf der Sergen Yildiz verzichten aufgrund einer Weiterbildung. Das bedeutet
das auch in Vellmar Jutta Kolloff zum Einsatz kommen wird. Komplettiert wird die 2. Peiner Mannschaft mit Bernd Stübgen,
Harry Ellhoff, Dieter Horn und Heiderose Pfriem. Ob Klaus Pfriem im Einzel starten wird, klärt sich erst am Wochenende.
Das Ziel der 2. Mannschaft dürfte wieder der 4. Platz sein.

In der Bezirksklasse Ost werden die Peiner Farben von Brigitte Opitz vertreten. Brigitte hat ihren 2. Spieltag in Salzgitter Lebenstedt, nachdem der Spieltag in Gebhardshagen dem Wetter zum Opfer gefallen ist.

Wir wünschen den Peiner Minigolfern Gut Schlag und viele Asse.

 

16. April 2019

Strahlende Gesichter zum Saisonauftakt

Trotz frostiger Temperaturen, vereister Bahnen und einer Startverschiebung um eine Stunde lief es für die Peiner Miniaturgolf-Mannschaften in der Landesliga-Süd zum Saisonauftakt beim TSV Salzgitter spielerisch wie am Schnürchen. Selbst der später noch zusätzlich verkürzte Wettbewerb von vier vorgegebenen Runden auf insgesamt drei wegen einsetzenden Regens, konnten die Pläne der beiden Teams nicht durchkreuzen.

Bei der Peiner Zweitvertretung als Landesliga-Aufsteiger, hatten sich die Erwartungen sogar mehr als erfüllt.

Peine I: Das war ein Auftakt nach Maß. Mit einer Mannschaftsleistung von 304 Schlag und 8 Punkten in der Tageswertung zeigte sich die Peiner Erstvertretung mit Christa und Kerstin Fellenberg, Britta Spandau, Uwe Engelmann und Dieter Knietsch mit Platz zwei am ersten Spieltag außerordentlich zufrieden. ,,Wir haben intensiv trainiert, konzentriert gespielt und dabei alles herausgeholt, was wir konnten. Unser Konzept ist damit vollends aufgegangen,“ betont Kapitänin Britta Spandau freudestrahlend. Mit fünf weiteren Mannschaften hatten sich die Peiner auseinandergesetzt und kämpften sich dabei bis fast an die Spitze. Wie bereits erwartet, musste das Team am Ende dann doch der Heimmannschaft vom TSV Salzgitter den Vortritt lassen.

Peine II: Alle Erwartungen weit übertroffen dagegen hatte die Peiner Zweitvertretung mit Harry Ellhoff, Bernd Stübgen, Jutta Kolloff, Dieter Horn und Heiderose Pfriem. ,,Wir hatten gehofft, zwei Punkte einzufahren, tatsächlich sind es dann vier geworden. Dadurch haben wir uns schon mal eine minimale Grundlage für das Ziel ,,Klassenerhalt“ verschaffen können,“ freut sich Kapitänin Heiderose Pfriem. Ersatzgeschwächt, ohne den beruflich verhinderten Leistungsträger Sergen Yildiz, lieferte sich das Team zunächst ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem MGC Lohfelden.
Am Ende setzten sich die Peiner mit nur einem Schlag Differenz ganz knapp durch und sicherten sich mit 362 Schlag und 4 Punkten
den mehr als erhofften vierten Platz in der Tagesabrechnung.

Tabelle: Es siegte TSV Salzgitter II mit 281 Schlag und 10 Punkten vor MGC Peine I (304/8), MGC Kassel II (339/6),
MGC Peine II (362/4), MGC Lohfelden (363/2) und MGC Göttingen IV (414/0).

In der Einzelwertung schnappte sich Kerstin Fellenberg den Tagessieg mit 69 Schlag (21, 22, 26) vor Vereinskameradin Britta Spandau.
Sie kam mit 70 Schlag (26, 24, 20) wegen der ungünstigeren Rundendifferenz diesmal auf Platz vier. Ansonsten schaffte es nur noch Christa Fellenberg mit 75 Schlag (28, 22, 25) auf Platz 8 unter die ersten Zehnplatzierten.
In der Einzelwertung gingen noch zwei weitere Peiner an den Start. Stefan Rotenstein absolvierte sein erstes Minigolfturnier und startet furios mit einer grünen 23er Runde. Am Ende wurden es 100 Schläge für die drei Runden. Teresa Knietsch merkte man die lange Winterpause an.
115 Schläge wurden für sie notiert.

Der Spieltag in der Bezirksklasse Ost fiel leider den vereisten Bahnen zum Opfer und somit gibt es für Brigitte Opitz kein Ergebnis zu vermelden. 

Beim nächsten Punktspiel Anfang Mai hoffen die Peiner Teams, mindestens ihre Positionen zu verteidigen, wenn sie zu Gast beim
Miniaturgolf-Club Kassel sind.

Hier berichtet Britta Spandau ausführlich zum Spieltag

 

10. April 2019

Die Punktspielsaison 2019 startet jetzt auch für die beiden Mannschaften

Nach fünfmonatiger Winterpause warten die Peiner Miniaturgolfer bereits wieder auf ihren Einsatz unter freiem Himmel. Mit dem Landesligisten als Bronzegewinner und dem Meister der Bezirksklasse Ost als Aufsteiger starten

diesmal gleich zwei Peiner Mannschaften in der Landesliga-Süd. Mit Peine I und Peine II wetteifern noch Göttingen 4, TSV Salzgitter 2, MGC Kassel 2 und MGC Lohfelden um Sieg und Platz. Der Startschuss für alle fällt Mitte April beim TSV Salzgitter.

 

Peine I: Mit viel Selbstvertrauen und in bewährter Form will die erste Mannschaft mit Christa und Kerstin Fellenberg, Britta Spandau, Uwe Engelmann und Dieter Knietsch in die fünftägige Wettkampfserie starten.
Ziel ist es für das Team, zusammen mit den Sportfreunden vom TSV Salzgitter wieder an der Spitze mitzuspielen. ,,Allerdings können wir noch nicht alle Gegner genau einschätzen, da sich die Konkurrenz zum Teil neu aufgestellt hat,“ ist sich Mannschaftsführerin Britta Spandau bewusst. Gespannt ist das Team auch auf die erstarkte Peiner Zweitvertretung als unbeschriebenes Blatt in der Landesliga. ,,Dabei werden wir unsere Neulinge gegebenenfalls unterstützen und freuen uns auf eine gemeinsame Saison mit besonderem Reiz,“ resümiert Spandau augenzwinkernd.

 

Peine II: Auch die Peiner Zweitvertretung kann es kaum erwarten, ihre Debütvorstellung beim TSV Salzgitter zu geben. Entschlossen und mit gesunder Anspannung will das Team mit Harry Ellhoff, Bernd Stübgen, Sergen Yildiz,

Dieter Horn und Heiderose Pfriem sowie Jutta Kolloff den sicheren Klassenerhalt anpeilen. ,,Sollte es besser laufen als gedacht, wären es Bonuspunkte für uns,“ stellt Mannschaftsführerin Heiderose Pfriem klar. Mit dem landesligaerfahrenen

Neuzugang Sergen Yildiz fühlen sich die Peiner dabei gut gerüstet. Dennoch gilt es für alle, die neuen Spielstätten der Region nicht zu unterschätzen. Auch freut sich das Team über gut gemeinte Tipps und auf den gegenseitigen

Erfahrungsaustausch. ,,Umsetzen muss es beim Wettkampf dann doch jeder für sich,“ sind sich beide Mannschaftsführer einig.

In der Bezirksklasse Ost wird Brigitte Opitz bereits ihr zweites Punktspiel bestreiten. Zum Auftakt spielte sie Ende März im "Vorharz" beim BGC Goslar ihre ersten Runden. Mit 134 Schlägen landete Brigitte auf Platz 4 bei den Seniorinnen 2. Am Sonntag geht es dann nach Gebhardshagen zum SV Glück Auf.

 

 

14. März 2019

Bei den 44. Celler Hallenmeisterschaften ging vom 1. MGC Peine nur Brigitte Opitz in der Kategorie Seniorinnen 2
an den Start. 122 Schläge und ein Schnitt von 30,5 bedeuteten am Ende den 12. Platz

Ergebnisliste 44. Celler Hallenpokal

 

16. September 2018

Am letzten Wochenende fanden die letzten Punktspiele der Saison 2018 statt. Die erste Mannschaft musste in Göttingen antreten und da man nur zwei Punkte vor dem MGC Lohfelden in der Tabelle stand wollte man noch einmal ein gutes Ergebnis spielen. Der TSV Salzgitter und das Heimteam aus Göttingen lagen zwar in der Tabelle nur zwei Punkte vor den Peinern, aber Hauptziel sollte das Halten des 3. Tabellenplatzes sein. Am Ende erreichte man dieses Ziel auch mit einem tollen 2. Platz in der Tageswertung hinter dem Heimteam aus Göttingen. Der bis dato führende TSV Salzgitter musste sich mit dem 3. Platz zufrieden geben. Auf Platz 4 das Team aus Lohfelden und am Ende mussten auch dieses WE die Spieler aus Kassel Vellmar die rote Laterne anerkennen. Der Abstieg aus der Landesliga stand auch schon fest. In der Gesamtwertung siegte der alte und neue Meister vom MGC Göttingen 3 vor dem TSV Salzgitter, welche zwar punktgleich sind mit dem Peiner Team aber ein paar Schläge am Ende besser waren. Damit freuten sich die erste Mannschaft am Ende über einen guten 3. Platz in der Gesamtwertung. Im Einzel konnte sie auch heute Britta Spandau in den Vordergrund spielen. Vier grüne Runden und 90 Schläge waren heute das beste Einzelergebnis mit Holger Fabry aus Göttingen. Bei der Siegerehrung wurde Britta dann auch als Gesamteinzelsiegerin mit einer Urkunde geehrt. Die restlichen Ergebnisse der Peiner Mannschaft: Kerstin Fellenberg 107, Uwe Engelmann 103, Dieter Knietsch 136, Christa Fellenberg 109 und Teresa Knietsch musste leider nach Runde 3 aus gesundheitlichen Gründen abbrechen.

Die 2. Mannschaft stand schon vor dem letzten Spieltag in Gebhardshagen als theoretischer Meister fest aber man wollte natürlich auch beim letzten Spieltag um den Tagessieg mitspielen. Leider musste das Team kurzfristig auf Harry Ellhoff verzichten, sodass Jutta Kolloff zu ihrem ersten Einsatz kam. Am Ende musste man sich mit dem 2. Platz hinter der Heimmannschaft zufrieden geben, was auch kein Problem war, da man sich über den Meistertitel freuen konnte. Beste Spielerin der Peiner war auch heute wieder Heiderose Pfriem mit 99 Schlägen. Jutta Kolloff spielte 129, Dieter Horn 112 und Bernd Stübgen ebenfalls 112 Schläge. In der Einzelwertung kam Klaus Pfriem auf 122 Schläge und Brigitte Opitz beendete den Spieltag mit 113 Schlägen. Am Ende freute sich Heiderose Pfriem noch über den Bezirksmeistertitel im Einzel bei den Seniorinnen 2.

Ein schöner Abschluss der Punktspielsaison 2018.       

Hier berichtet Uwe Brandstettner auf der MVBN Verbandsseite über den Spieltag in Gebhardshagen

 

06. September 2018

Vorbericht zum letzten Punktspielwochenende

Die erste Mannschaft muss zum Abschluss nach Göttingen reisen und wird dort versuchen den 3. Platz in der Tabelle mindestens zu verteidigen. Nur zwei Zähler besser liegen momentan die Teams aus Salzgitter und Göttingen gleichauf. Vor zwei Wochen konnte man sich schon einmal etwas vertraut machen mit den 18 Bahnen in Göttingen bei einem gemeinsamen Training. Den Weg gen Süden werden wieder alle 6 Aktiven der Mannschaft antreten. Wer im Einzel antreten wird entscheidet sich erst am Samstag. Auch das zweite Team um Heiderose Pfriem steht gut da. Belegt man doch in der Bezirksklasse Ost den ersten Rang und hat die Meisterschaft schon greifbar nah bei 6 Punkten Vorsprung auf den BGC Goslar 2. In Gebhardshagen wird am Sonntag dann die Entscheidung fallen. Für die Mannschaft wird Heiderose Pfriem, Harry Ellhoff, Bernd Stübgen und Dieter Horn antreten. Im Einzel komplettieren Klaus Pfriem, Brigitte Opitz und Jutta Kolloff die Peiner Minigolfer. Wir wünschen allen Aktiven Gut Schlag und viele Asse.

 

24. August 2018

25. Harz Heide Pokal 2018 des TSV Salzgitter

Auf ein erfolgreiches Wochenende können die Minigolfer des 1. MGC Peine zurückblicken und hier vor allem die Minigolferinnen. Der TSV Salzgitter hatte zu seinem 25. Harz Heide Pokal geladen und 10 Peiner folgten dieser Einladung. Bei den Damen waren Britta Spandau und Kerstin Fellenberg am Start und beide konnten sich die ersten beiden Plätze sichern. Britta verteidigte ihren Titel vom Vorjahr mit sehr guten 90 Schlägen. Kerstin spielte 102 und kam auf Platz 2. Bei den Seniorinnen 2 Konkurrenz gingen sogar vier Spielerinnen an den Start. Es siegte Conny Kampe vom Heimverein aber auf Platz 2 kam schon Heiderose Pfriem ins Ziel mit 103 Schlägen. Nur zwei Schläge mehr benötigte Christa Fellenberg und sicherte sich damit Bronze. Brigitte Opitz kam auf Platz 6 (113) und Teresa Knietsch rundete das Quartett auf Platz 8 (128) ab. Bei den Senioren 2 ging Klaus Pfriem, Dieter Knietsch und Uwe Engelmann an den Start. Klaus benötigte 115 Schläge für die 72 Bahnen und kam damit auf Platz 14. Einen Platz dahinter lag Dieter Knietsch mit 116 Schläge. Besser lief es für Uwe Engelmann der mit 96 Schlägen am Ende 4. wurde. Da Uwe am Sonntag nicht zum Stechen antrat wurde Ralph Heerich aus Kassel am Ende Dritter. Bei den Seniorinnen 1 startete Jutta Kolloff. Mit 135 Schlägen beendete Jutta das Turnier auf dem 9. Platz. In der Mannschaftswertung teilte man sich mit dem Team Gebhardshagen den 5. Platz und in der Paarwertung siegte Britta mit Ehemann Christian und 170 Schlägen (Schnitt 21,25).    

Ergebnisliste 25. Harz Heide Pokalturnier

Bilder Galerie auf der Homepage des TSV Salzgitter

 

12. August 2018

Vereinspokal 2018

Am Samstag trafen sich 11 Minigolfer des 1. MGC Peine zum Vereinspokal 2018. Der Modus war entgegen der Vereinsmeisterschaften deutlich anders. Es wurden 2 Ass-Runden über alle 18 Bahnen gespielt um eine Reihenfolge von 1 bis 11 zu bekommen. Hier hatte Britta Spandau die Nase vorn mit 30 Assen vor Oliver Wieder 27 Assen. Danach ging es im Matchplay-Modus weiter, wobei die Bahnen Pyramiden, V-Bahn, Netz, Bodenwellen und Vulkan nicht mehr gespielt wurden. Einige Spieler hatten in der ersten Runde ein Freilos aber die anderen  Teilnehmer mussten in Duellen gegeneinander die 13 Bahnen im Wechsel absolvieren. Wer eine Bahn besser gespielt hatte als sein Gegenspieler bekam einen Punkt. Am Ende der Runde kam dann derjenige eine Runde weiter der die meisten Bahnen gewonnen hatte. Die Verlierer wechselten auf die Verliererseite und hatten dort dann noch die Möglichkeit sich bis ins Finale durchzuspielen. Wer dort allerdings auch noch ein Duell verlor war ganz raus. Auf der Gewinnerseite setzten sich Britta und Oliver bis ins Finale durch, welches Oliver dann für sich entschied. Damit wechselte Britta ebenfalls auf die Verliererseite und wartete dort auf ihren nächsten Gegner. Auf der Verliererseite setzte sich Christa Fellenberg gegen Dieter Horn und ihre Tochter Kerstin Fellenberg bis ins Finale durch und forderte dort Tochter Britta heraus. Das Duell konnte Britta für sich entscheiden, sodass Christa sich über den dritten Platz freuen durfte. Britta als Siegerin der Verlierer forderte nun noch einmal den bisher ungeschlagenen Oliver Wieder. Auch dieses Finale konnte Olli für sich entscheiden da er zwölf Bahnen mit einem Ass schaffte. Britta musste 2x putten und sich somit mit dem 2. Platz begnügen. Somit freute sich Oliver über seinen Titel Vereinspokalsieger 2018.

Weitere Bilder findet ihr in der Galerie Vereinspokal 2018

Ergebnisliste Vereinspokal 2018

 

01. August 2018

Pokalturniere in Goslar und Kassel Vellmar

Am 21. & 22. Juli ging es schon weiter mit dem 19. Vellmarer Pokalturnier des 1. MGC Kassel. Hier waren Heiderose und Klaus Pfriem, sowie Kerstin und Christa Fellenberg am Start. Klaus musste leider den Temperaturen Tribut zollen und sein Spiel nach der 2. Runde beenden. Besser lief es für Kerstin, die bei den Damen nach 4 Runden 102 Schläge auf dem Protokoll hatte. Christa Fellenberg spielte 108 Schläge und Heiderose Pfriem kam mit 118 Schlägen ins Ziel. Doch dann kam alles anders denn am Sonntag hatte die 2. Turniergruppe mit Regen zu kämpfen der sich in der 4. Runde breit machte und verhinderte, das die Runde von allen zu Ende gespielt werden konnte. So musste leider die 4. Runde gestrichen werden was zur Folge hatte, dass Kerstin der Turniersieg in letzter Sekunde vom Schläger genommen wurde. Mit 75 Schlägen lag sie am Ende zwei Schläge hinter der Heimspielerin Rebecca Freßmann. Christa Fellenberg hatte ebenfalls das Nachsehen. Mit 83 Schlägen, welche in die Wertung kamen, musste sie sich dann mit dem 3. Platz zufrieden geben statt Platz 2, der 108 Schläge bedeutet hätte. Heidi kam am Ende mit 92 Schlägen auf Rang 4. Die Ergebnisliste findet ihr hier

Am 14. & 15. Juli hatte der BGC Goslar zur 26. Auflage des Kaiserpfalzturnier geladen und mit Heiderose & Klaus Pfriem, Brigitte Opitz, Teresa Knietsch und Jutta Kolloff nahmen vom MGC Peine daran teil. Leider konnten keine vorderen Platzierungen belegt werden aber es kann ja nicht immer nur erfolgreich laufen. Die Einzelergebnisse könnt ihr der Ergebnisliste entnehmen.  

 

14. Juni 2018

Ein lachendes und ein weinendes Auge, so könnte man das Abschneiden der beiden Peiner Mannschaften am letzten Sonntag bezeichnen. Der 4. Spieltag brachte Freud und Leid. Die erste Mannschaft wollte nach dem Heimsieg auch in Kassel Vellmar vorn mit angreifen und deshalb fuhr die Mannschaft schon am Freitagmorgen gen Süden. Schon nach leichten Problemen mit der Anreise machte man sich trotz Temperaturen um die 30° C ans Training. Am Samstagabend war man noch guter Hoffnung sich gut vorbereitet zu haben. Sonntagmorgen sollte dann der Regen den Peinern erst einmal einen Strich durch die Rechnung. Um 11.30 Uhr sollte es dann losgehen und der selbsternannte Oschi bestimmte einen Massenstart um die Zeit aufzuholen. An sich keine schlechte Idee, wenn man weiß wie das Ganze normal abläuft. Leider blieben die Infos aus und so nahm das Chaos seinen Lauf. Manche Gruppen machten nach Bahn 18 Pause, manche aber auch nach gespielten 18 Bahnen mit auf der Runde. Andere machten gar keine Pause und spielten zwei Runden durch. Irgendwann legte der Oschi auch mal mittendrin eine Pause ein was zur Folge hatte das der halbe Platz warten musste. Auch die Turnierleitung war scheinbar überfordert. Es wurden nämlich keine Ergebnisse an der Tafel notiert. Erst als alle Spieler ihre 72 Bahnen irgendwann mal absolviert hatten, wurden alle Ergebnisse an der Tafel notiert und man erfuhr wie der Tag so gelaufen war. Man kann also festhalten, so einen Spieltag bringt keinen Spaß und braucht auch kein Minigolfer. Tagessieger wurde der MGC Göttingen (408), die damit vom dritten auf den 2.Platz rutschten. Zweiter wurde der TSV Salzgitter (419) der damit die Führung in der Gesamttabelle übernahm. Dritter wurde Lohfelden (423) die aber noch immer mit drei Punkten Rückstand auf den MGC Peine (429) haben und die Peiner mussten einen frustrierenden Spieltag hinnehmen der besonders bei den Älteren doch seine Spuren hinterlassen hat. Damit liegt man nur noch auf Platz 3. Auch zu Hause konnten die Kassleraner (447) nicht punkten und sind somit schon sicherer Absteiger. In der Einzelwertung konnte Britta Spandau mit 96 Schlägen den 2. Platz einfahren der aber auch keine Freude aufkommen ließ. Die weiteren Ergebnisse der Fuhsestädter lauten: Kerstin Fellenberg 115, Uwe Engelmann und Christa Fellenberg 109, Teresa Knietsch 148 und als Einzelspieler benötigte Dieter Knietsch 128 Schläge. Nun hat man erst einmal 3 Monate Zeit den Spieltag zu verdauen um dann in Göttingen mindestens den dritten Tabellenplatz zu halten.

Besser lief es für das zweite Team im Peiner Stadtpark. Aber auch der Heimsieg mit 290 Schlägen und einem Schnitt von 24,167 war bis zur letzten Runde umkämpft. Das lag auch daran, weil Dieter Horn (113) und Harry Ellhoff (107) deutlich unter ihren normalen Ergebnissen blieben. Dafür war Heiderose Pfriem glänzend aufgelegt und konnte mit 89 Schlägen das beste Tagesergebnis erzielen. Abgerundet wurde der erste Platz von Bernd Stübgen (97), dem in Runde 2 eine 20 gelang. Nach der dritten Runde lag noch das Team Goslar 2 (305) überraschend mit den Peinern gleichauf. Aber der 4. Durchgang mit 3x rot verhinderte ein besseres Ergebnis. Gar nicht zufrieden waren die Gebhardshagener, die im Vorfeld eigentlich noch einmal angreifen wollten. Mit 317 Schlägen blieb dann nur Platz 3 vor Goslar 3, die mit 351 Schlägen deutlich abgeschlagen ins Ziel kamen. Die Einzelspieler brachten folgende Ergebnisse aufs Protokoll: Sascha Ehlers 104, Brigitte Opitz 113 und Jutta Kolloff 128. Damit können die Peiner die Meisterschaft schon feiern da Ihnen nur sehr theoretisch die Meisterschaft noch zu nehmen ist bei 6 Punkten und 31 Schlägen Vorsprung auf Goslar 2. Der letzte Spieltag findet dann im September wieder in Gebhardshagen statt, wo man schon den 2. Spieltag absolviert hat.

Hier geht es zum Artikel in der Peiner PAZ

 

08. Juni 2018

Bevor es in die dreimonatige Sommerpause geht, müssen die Peiner Minigolfer dieses Wochenende noch ihren vierten und damit vorletzten Punktspieltag bestreiten. Die erste Mannschaft muss wieder nach Kassel fahren aber dieses Mal nicht nach Lohfelden sondern nach Vellmar wo der momentan Tabellenletzte 1. MGC Kassel 3 sein Heimspiel austrägt. Das Peiner Team macht sich bereits am Freitag auf die Anreise um sich optimal bei den vorhergesagten tropischen Temperaturen vorbereiten zu können. Die Mannschaft wird in der gewohnten Aufstellung spielen wobei dieses Mal auch erfreulicher Weise wieder Knietsch im Einzel mit dabei sein wird.
Die zweite Mannschaft ist voller Vorfreude da man dieses Mal das Heimspiel im Peiner Stadtpark ausrichten darf. Da man die Tabelle mit 14 Punkten vor dem BGC Goslar 2 (10) anführt möchte man natürlich die Führung mit einem Heimsieg ausbauen um die Meisterschaft vielleicht schon eintüten zu können. Das Team wird erstmals in einer ganz neuen Aufstellung antreten. Neben Heiderose Pfriem kommen dieses Mal Harry Ellhoff, Bernd Stübgen und Dieter Horn zum Einsatz. Im Einzel werden Klaus Pfriem, Brigitte Opitz, Jutta Kolloff und Sascha Ehlers an den Start gehen.

Wir wünschen unseren Minigolfern viele Asse und Gut Schlag!

 

31. Mai 2018

Erfreuliches Wochenende für Peiner Minigolfer

Am letzten Sonntag fand die dritte Punktspielrunde für die Peiner Minigolfer statt. Den kürzesten Reiseweg hatte das 1. Team, da sie ein Heimspiel im Peiner Stadtpark auszurichten hatten und das 2. Team und die Einzelspieler mussten nach Salzgitter zum TSV Salzgitter reisen, wo dieses Mal ein neutraler Spieltag auf dem Programm stand, da der TSV selbst kein Team stellt.

Die erste Mannschaft hatte sich in den letzten Tagen akribisch vorbereitet und kam sehr gut aus den Startlöchern mit vier grünen Runden und 88 Schlägen in Runde 1 wobei Britta Spandau gleich eine 20 gelang. Auch der TSV spielte 4x grün musste aber einen 5- Schläge- Rückstand akzeptieren. Lohfelden kam knapp dahinter mit 96 aus der Runde und konnte Göttingen zwei Schläge abnehmen. Kassel lag mit 118 Schlägen klar am Ende. In den nächsten Runden schaffte es Peine den Vorsprung vor dem TSV zu halten und so freute man sich am Ende über einen knappen Heimsieg mit 371 Schlägen und einem Schnitt von 23,188. Erfreulich auch die Einzelergebnisse. So konnten Kerstin Fellenberg (94), Christa Fellenberg (99) und Uwe Engelmann (98) unter der Grenze von 100 Schlägen bleiben. Noch besser lief es bei Britta Spandau, welche mit ganz starken 83 Schlägen (3x 20) den Einzelspieltag souverän gewann. Nur Teresa Knietsch konnte ihre Form aus den Trainingsranglisten nicht umsetzen und blieb mit 124 Schlägen hinter ihren Möglichkeiten. Als Einzelspieler absolvierte Sascha Ehlers sein erstes Punktspiel überhaupt. Er spielte 4x rot und schlug sich sehr achtbar mit 110 Schlägen (Schnitt 27,5). Hinter dem TSV kam am Ende Göttingen 3 ins Ziel vor Lohfelden und Kassel. Somit führen die Peiner nun auch die aktuelle Tabelle an.

Auch für Team 2 lief es in Salzgitter perfekt in der Mannschaftsaufstellung Heidi Pfriem, Harry Ellhoff, Klaus Pfriem und Dieter Horn. Man konnte drei der vier Durchgänge für sich entscheiden und stellte mit Heidi Pfriem und Harry Ellhoff die spielstärksten Aktiven mit jeweils 97 Schlägen. Kaus Pfriem musste zwar in Runde 4 dem Wetter Tribut zollen und sein Spiel beenden aber das Team siegte trotzdem mit 310 Schlägen vor Gebhardshagen 2 (333), Goslar 2 (342) und Goslar 3 (359). Damit führt man die Tabelle nach drei Spieltagen an mit 4 Punkten Vorsprung auf Gebhardshagen. In rund einer Woche geht es schon weiter mit dem 4. Spieltag und dieser findet dann im Peiner Stadtpark statt. Im Einzel konnten die Peiner folgende Ergebnisse nach Hause bringen: Heidi Pfriem 97, Harry Ellhoff 97, Dieter Horn 116, Brigitte Opitz 124, Angelika Horn 148 und Jutta Kolloff 155 Schläge.

Für die erste Mannschaft geht es in der vorletzten Runde wieder nach Kassel, aber dieses Mal nach Vellmar bevor dann im September in Göttingen das Finale stattfindet. 

Uwe Brandstettner berichtet vom Spieltag der Bezirksklasse Ost

Hier geht es zum Artikel in der Peiner PAZ

 

24. Mai 2018

An diesem Wochenende steht der Dritte von fünf Spieltagen auf dem Programm für die Peiner Minigolfer. Die erste Mannschaft freut sich auf ihr Heimspiel im Peiner Stadtpark und wird mit folgender Aufstellung das Ziel "Heimsieg" angehen. Dies wären Kerstin Fellenberg, Uwe Engelmann, Christa Fellenberg, Britta Spandau
und Theresa Knietsch. Da neben den Peinern noch drei andere Mannschaften 10 Punkte auf dem Konto haben, ist ein spannender Spieltag zu erwarten. Nur das Team aus Kassel Vellmar konnte noch keine Punkte erringen.
Das 2. Team wir leicht verändert den neutralen Spieltag beim TSV Salzgitter antreten. Neben Heiderose und Klaus Pfriem wird weiterhin Harry Ellhoff die Mannschaft verstärken. Dieter Horn, bester Spieler beim letzten Punktspiel, komplettiert das Quartett.
Im Einzel werden Brigitte Opitz, Jutta Kolloff und Angelika Horn ihr Bestes versuchen.
Wir drücken unseren Minigolfern die Daumen und wünschen Gut Schlag und viele Asse.

 

30. April 2018

Die beiden Peiner Mannschaften können zufrieden auf ihre Punktspiele zurückblicken. Die erste Mannschaft bereitete sich zwei Tage auf der Anlage in Lohfelden bei bestem Minigolfwetter vor. Am Sonntag ging man dann mit 105 Schlägen nach Runde 1 sogar in Führung. Leider wurden dann die Ergebnisse etwas schlechter und die anderen Teams kamen besser zurecht. Mit Durchgängen von 109 und 111 Schlägen fand man sich vor der letzten Runde nur noch auf dem 4. Platz wieder. Dank einem 105er Durchgang mit einer grünen Runde von Christa Fellenberg (24) und drei roten Runden konnte man die TSV Golfer aus Salzgitter noch überholen, welche 111 Schläge brauchten. Damit hatte man sich in der Tageswertung mit 430 Schlägen (Schnitt 26,875) auf den dritten Platz gespielt hinter den beiden Mannschaften aus Lohfelden (415) und Göttingen (425). Der Tabellenführer aus Salzgitter kam auf 435 Schläge und die Kassler Mannschaft (443) musste nun bereits zum zweiten Mal die rote Laterne mit nach Hause nehmen. Damit kommt es zu einem kuriosen Tabellenstand nach zwei Spieltagen. Alle vier Teams (außer der 1. MGC Kassel) haben nun 10 Punkte auf dem Konto. Aufgrund der benötigten Schläge führt weiterhin der TSV Salzgitter II vor dem MGC Göttingen III und den Peiner Minigolfern. Auf Platz 4 liegen die Lohfeldener vor dem 1. MGC Kassel III. In der Einzelwertung kam Britta Spandau mit 100 Schlägen auf Platz 2. Die weiteren Ergebnisse der Peiner lauten Kerstin Fellenberg 108, Christa Fellenberg 111, Uwe Engelmann 115, Detlef Kasburg 124 und im Einzel spielte Teresa Knietsch 134 Schläge.

Das zweite Peiner Team kam in Gebhardshagen sehr gut zurecht und feierte einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Am Ende lag man mit 314 Schlägen deutlich vor den Hausherren, welche 330 Schläge benötigten. Knapp dahinter kam das 2. Team vom BGC Goslar mit 333 Schlägen und für Goslar III blieb nur der letzte Platz (350). Damit haben sich die Peiner in der Tabelle auf den zweiten Platz vorgearbeitet. Punktgleich mit dem BGC Goslar II, die ebenfalls 8 Punkte haben, freut man sich jetzt auf den neutralen Spieltag beim TSV Salzgitter. Auf Platz 3 und 4 liegen die beiden anderen Mannschaften aus Gebhardshagen II und Goslar III jeweils mit 4 Punkten. Auch bei diesem Spieltag kam Harry Ellhoff für Klaus Pfriem ins Team. Am Ende spielten die Peiner Minigolfer folgende Ergebnisse: Heiderose Pfriem und Harry Ellhoff 109 Schläge, Angelika Horn (132) und Dieter Horn steuerte sehr gute 100 Schläge bei, wobei ihm gleich zwei 22er Runden gelangen. Im Einzel spielten Bernd Stübgen bei den Herren 106, Klaus Pfriem bei den Senioren II 134 Schläge, Brigitte Opitz 124 und Jutta Kolloff bei den Seniorinnen II kam auf 166 Schläge bei ihrem 2. Punktspiel.

Hier geht es zum Artikel der PAZ vom 15. Mai 2018

 

27. April 2018

Am Wochenende startet die 2. Punktspielrunde für die beiden Peiner Mannschaften und die Einzelspieler.

Erste Mannschaft: Schon am Freitagmorgen macht sich die erste Mannschaft auf den Weg nach Lohfelden, welche für die Peiner Minigolfer Neuland bedeutet. Verstärkt wird das Team mit Detlef Kasburg, da Dieter Knietsch aus gesundheitlichen Gründen weiterhin fehlt. Die beiden Vereine aus Kassel und das Göttinger Team kennen die Anlage in Lohfelden wie ihre Westentasche. So gilt es mit gezieltem Training diesen Nachteil zu verringern. Auch der TSV Salzgitter kennt die Anlage nicht und so sollte das Ziel heißen, in die Punkte zu kommen.

Das zweite Team spielt dieses Wochenende auf der bestens bekannten Anlage in Gebhardshagen. Nach dem dritten Platz in Goslar hofft man dieses Mal auf einen Platz an der Spitze. Im Einzel werden Harry Ellhoff und erstmals Bernd Stübgen an den Start gehen und auch Brigitte Opitz ist wieder mit dabei.

Wir wünschen allen Peiner Minigolfern Gut Schlag und trockenes Wetter…

Hier geht es zum Artikel der PAZ vom 28. April 2018

 

23. April 2018

Das erste Punktspielwochenende ist geschafft

Am vorletzten Sonntag starteten die beiden Peiner Mannschaften in die neue Saison.
Leider hatte der Wettergott kein Einsehen und es war teilweise etwas nass in Salzgitter und Goslar.

Das erste Team mit Christa und Kerstin Fellenberg, Uwe Engelmann, Britta Spandau und Teresa Knietsch musste beim Aufsteiger TSV Salzgitter in der Landesliga Süd antreten. Die Anlage ist sehr gut bekannt und durch das familiäre Verhältnis zum TSV stand auch an manchen Bahnen bestes Ballmaterial zur Verfügung. Die ersten beiden Runden mussten im Regen absolviert werden was aber alle über sich ergehen ließen. Die Heimspieler aus Salzgitter waren auch bei diesen Bedingungen gut unterwegs. Zudem durften sie die beiden schlechtesten Runden pro Durchgang streichen durch Einsatz jugendlicher Spieler. Das nutzte sie auch voll aus und gewannen so jeden der vier Durchgänge überlegen. Dahinter kam aber schon unsere Peiner Mannschaft, welche sich die ersten drei Runden immer knapp vor Göttingen behaupten konnten. In Runde 4 holten dann die Göttinger Schlag um Schlag aber dank einer 20er Runde von Britta konnte man einen Vorsprung von drei Schlägen ins Ziel bringen. 415 zu 418 Schläge waren es am Ende. Die beiden Kasseler Vereine Vellmar und Lohfelden kamen mit den Bedingungen nicht zurecht und konnten um die ersten drei Plätze nicht mitspielen. Am Ende musste Vellmar mit 502 Schlägen die rote Laterne hinter Lohfelden (463) entgegennehmen. Beste Akteurin war Britta Spandau mit 94 Schlägen. Ihre Mannschaftskollegen kamen mit folgenden Ergebnissen ins Ziel: Kerstin Fellenberg 100, Christa Fellenberg 111, Uwe Engelmann 119 und Teresa Knietsch mit 130 Schlägen. Dieter Knietsch musste aus gesundheitlichen Gründen passen und unterstützte das Team als Zaungast. In 14 Tagen geht es dann nach Lohfelden. Hier wird das Team dann schon am Freitag nach Kassel reisen um die noch unbekannte Anlage kennenzulernen.

Das 2. Team um Heiderose Pfriem musste zum Auftakt nach Goslar in den Vorharz reisen. Die Anlage ist gut bekannt aber trotzdem anspruchsvoll. Leider musste Klaus Pfriem für das Team nach einem Vorfall am Samstag passen und spielte nur im Einzel. Seinen Platz nahm dankenswerterweise Harry Ellhoff ein. Dieter und Angelika Horn komplettieren die Mannschaft. Insgesamt hatten vier Teams für die Liga gemeldet und so gingen „nur“ 25 Aktive an den Start. Leider war auch in Goslar kein gutes Wetter, es konnte aber gespielt werden. Von Anfang an lief es leider überhaupt nicht im Peiner Team und man lag auch nach Runde 3 noch auf dem 4. Platz. Die letzte Runde wurde dann aber die Beste für die Peiner mit einem 83 Durchgang. Damit konnte man Gebhardshagen noch einmal abfangen. Am Ende war man einen Schlag besser als das Team Gebhardshagen 2, welches 348 Schläge an die Tafel brachte. Die Ergebnisse der Peiner Minigolfer lauten: Heiderose Pfriem 126, Klaus Pfriem 133, Dieter Horn 114, Angelika Horn 139, Harry Ellhoff 116. Im Einzel starteten noch zwei weitere Seniorinnen für den MGC Peine.
Brigitte Opitz kam mit 118 Schlägen ins Ziel und Jutta Kolloff, die ihr erstes Punktspiel bestritt, hielt auch die vier Runden durch und zeichnete am Ende 172 Schläge ab. In 14 Tagen geht es nach Gebhardshagen und dort wird wieder neu angegriffen.

 

11. April 2018

Es ist wieder soweit. Die Punktspielsaison wird am Wochenende eröffnet. Vom 1. MGC Peine starten zwei Teams. Mannschaft 1 startet wieder in der Landesliga Süd und möchte seinen Vizemeistertitel vom letzten Jahr mindestens verteidigen. Ob das klappt muss sich zeigen, denn mit dem MGC Lohfelden (Bezirk Süd) und dem TSV Salzgitter (Bezirk Ost) sind zwei neue Mannschaften am Start. Zur Mannschaft gehören wie im letzten Jahr, Kerstin und Christa Fellenberg, Uwe Engelmann, Britta Spandau, Dieter und Teresa Knietsch. Am Sonntag muss man nun bei ersten Aufsteiger, dem TSV Salzgitter antreten. Eine Anlage, welche den Peinern gut bekannt ist und wo schon einige gute Ergebnisse erzielt wurden. Allerdings ist die Freiluftsaison gerade einmal zwei Wochen eröffnet und viel Training konnte man noch nicht absolvieren. Aber damit haben ja alle Teams zu kämpfen.

Das 2. Team startet wieder in der Bezirksklasse Ost und dieses Jahr muss man sich nach Oben orientieren, da der Meister aus Salzgitter ja jetzt die 1. Mannschaft fordert. Gegner werden wieder sein die Teams aus Goslar und Gebhardshagen. Zum Auftakt am Sonntag, lädt der BGC Goslar die Mannschaften in den Vorharz ein. Heiderose und Klaus Pfriem, Angelika und Dieter Horn haben sich schon gut vorbereitet und wollen am Sonntag konzentriert zu Werke gehen. Im Einzel gehen Brigitte Opitz bei den Seniorinnen II und Harry Ellhoff bei den Senioren I an den Start.

Wir wünschen unseren Peiner Minigolfern "Gut Schlag".   

 

08. März 2018

Am letzten Samstag im Februar findet traditionell die Jahreshauptversammlung der Peiner Minigolfer auf dem Programm. Schwerpunkte auf der Tagesordnung dieses Jahr waren die Neuwahl des gesamten Vorstandes und der Punkt Ehrungen verdienter Mitglieder. Mit 28 Teilnehmern war die Versammlung gut besucht und so nahm die Versammlung auch einen harmonischen Verlauf. Der geschäftsführende Vorstand freute sich über eine Wiederwahl und für langjährige Mitgliedschaften wurden Klaus & Heiderose Pfriem, Leonore Meißner und Regina Schatke geehrt.

Von links nach rechts: Heiderose & Klaus Pfriem, Leonore Meißner, Regina Schatke

 

14. September 2017
Die Punktspielsaison 2017 endet erfolgreich am letzten Wochenende.

 2. Mannschaft
 

Die zweite Mannschaft gewann am letzten Sonntag souverän ihr Heimspiel im Stadtpark und
belegte damit in der Abschlusstabelle einen hervorragenden 2. Platz hinter dem schon als Meister
feststehenden Team aus Göttingen und vor den beiden Mannschaften aus Gebhardshagen und Kassel Vellmar.
Beste Einzelspielerin war Britta Spandau, der auch im letzten Durchgang eine 19er Runde gelang
nachdem
sie an Bahn 1 mit einer 2 angefangen hatte. Auch Kerstin Fellenberg konnte sehr zufrieden sein.
Mit einer
20er Runde kam sie am Ende der vier Runden auf 96 Schläge.
Das siegreiche Team von links nach rechts: Britta Spandau, Teresa Knietsch, Dieter Knietsch,
Christa Fellenberg, Uwe Engelmann, Kerstin Fellenberg und Maskottchen Emma Pauline Spandau.

 

3. Mannschaft

Das dritte Team hatte ihren Abschlussspieltag wieder auf der Anlage in Goslar zu bestreiten.
Ziel war es die Mannschaft von Gebhardshagen 2 hinter sich zu lassen um in der Gesamtwertung
noch einen Treppchenplatz zu ergattern. Dies gelang mit einem 3. Platz in der Tageswertung da
Gebhardshagen 2 nur als 5. Mannschaft das Punktspiel beendete. Vielen Dank auch an Brigitte Opitz,
die an diesem Spieltag in der Mannschaft ausgeholfen hat für Angelika Horn.

Auch in der Einzelwertung hatten die Peiner etwas zu feiern. Heiderose Pfriem wurde Bezirksmeisterin
bei den Seniorinnen 2. Brigitte Opitz wurde hier 3. Über ihre dritten Plätze konnte sich auch Dieter Horn
bei den Senioren I und Klaus Pfriem bei den Senioren 2 freuen. Herzlichen Glückwunsch. 
Auf dem Bild freuen sich von links nach rechts: Dieter Horn, Heiderose Pfriem, Klaus Pfriem und
Brigitte Opitz.

 

08. September 2017

Das letzte Punktspielwochenende steht bevor

An diesem Wochenende hat die 2. & 3. Vereinsmannschaft ihren letzten Punktspieltag.

Die 2. Mannschaft hat ihr Heimspiel in der Landesliga Süd auszutragen. Nachdem man in Göttingen nicht antreten konnte muss man nun noch einmal alles geben um den 2. Platz in der Tabelle zu verteidigen. Das Team aus Gebhardshagen, welches 2 Punkte weniger auf dem Konto hat, wird noch einmal alles versuchen doch noch Platz 2 zu erreichen um eine Möglichkeit zu haben doch noch nächste Saison in der Verbandsliga starten zu können. Die Mannschaft ist wieder komplett und wird am Samstag noch einmal intensiv trainieren um vielleicht dem feststehenden Meister aus Göttingen noch einmal hinter sich lassen zu können.

Die 3. Mannschaft muss in den Vorharz nach Goslar reisen und hat auch da noch einmal einen spannenden Wettkampf vor der Brust. Aktuell steht man punktgleich mit Gebhardshagen 2 auf dem 4. Platz. Ziel muss es also sein die Gebhardshagener hinter sich zu lassen um am Ende noch auf das Treppchen zu kommen. Wer Meister wird steht auch schon fest. Das Team 3 vom TSV Salzgitter hat bisher alle vier Spieltage sicher gewonnen.

Die 1. Mannschaft ist bereits fertig und musste in der Verbandsliga Staffel 2 auch beim letzten Spieltag in Kassel Vellmar den letzten Platz hinnehmen. Damit wurde man von den Heimspielern aus Vellmar noch im Schlussspurt überholt. Da mittlerweile drei Mitglieder dieser Mannschaft ihren Wechsel bekanntgegeben haben wurde die Mannschaft aus der Verbandsliga zurückgezogen.

Wir wünschen allen Peiner Minigolfern „Gut Schlag“

 

18. August 2017

Die Sommerpause für die Punktspiele ist vorbei

An diesem Wochenende geht es für die drei Mannschaften des 1. MGC Peine wieder um Punkte in den Mannschaftswettbewerben.

1. Mannschaft
Das erste Team hat bereits das letzte Punktspiel der Saison, da der erste Spieltag für die anderen Peiner Teams noch spielfrei war. Die Peiner Mannschaft hat ihren Saisonabschluss auf der schönen Anlage in Kassel Vellmar. Erfreulich auch, dass alle sieben Mannschaftsspieler dabei sind und so machten sie sich schon am Freitag auf die Reise um sich noch einmal vernünftig vorzubereiten, da sie aktuell auf dem vorletzten Platz in der Tabelle stehen. Der Gastgeber Kassel liegt am Tabellenende und hat natürlich den Heimvorteil auf seiner Seite. Um den Abstieg brauchen sich die Peiner aber keine Sorgen zu machen, da der TSV Salzgitter seine Mannschaft zur nächsten Saison zurückzieht.

2. Mannschaft
Das zweite Team kann leider an diesem Wochenende kein Punktspiel bestreiten. Aus persönlichen und gesundheitlichen Gründen fehlen allein
5 Mannschaftsmitglieder und somit kann kein Team in Göttingen an den Start gehen. Ein Umstand den die Peiner Minigolfer sehr bedauern aber auch
ein Plan B ließ sich leider nicht finden. Damit wird das Team automatisch den letzten Platz belegen und Göttingen hat somit die Meisterschaft sicher.
Zum Saisonabschluss wird man sich dann aber noch einmal auf der Peiner Anlage zum Saisonabschluss einfinden.

3. Mannschaft
Auch für das 3. Team steht erst der vorletzte Spieltag auf dem Programm. Es geht nach Gebhardshagen und erstmals wird auch Brigitte Opitz die Mannschaft um Heiderose Pfriem verstärken. Ziel wird es sicherlich sein in der Tageswertung einen Platz auf dem Treppchen zu erringen.

Wir wünschen allen Peiner Minigolfern Gut Schlag und bestes Wetter.

 

11. August 2017

Heiderose Pfriem und Britta Spandau siegen beim 24. Harz Heide Pokalturnier in Salzgitter.
Durch das schlechte Wetter bedingt konnten am Samstag nur drei Runden gespielt werden da es vor 15 Uhr nicht aufhörte zu regnen. Davon ließ sich Britta aber nicht beirren und spielte mit Runden von 21, 23 und 20 das beste Ergebnis der Damen und holte sich den Titel Harz Heide Pokalsiegerin 2017.
Heidi spielte am Sonntag und benötigte 83 Schläge für die drei Runden was bedeutete, dass ein Stechen mit der Bad Nenndorferin Monika Badtke über den Sieg entscheiden musste. Heidi setzte sich mit einem Ass an der vierten Bahn,
der Brücke durch. Mit Ehemann Christian siegte Britta auch in der Paarwertung. Die weiteren Ergebnisse der Peiner Minigolfer: Teresa Knietsch 87 Schläge Platz 3; Christa Fellenberg 88/4.; Brigitte Opitz 90/5.; Uwe Engelmann 80/9.;
Dieter Horn 82/14. und Klaus Pfriem musste leider aus gesundheitlichen Gründen nach Runde 2 aufgeben.

Ergebnisliste des 24. Harz Heide Pokals in Salzgitter

Artikel in der PAZ vom 12.08.2017

 

09. Juni 2017

Am Sonntag geht es für die drei Peiner Mannschaften wieder um wichtige Punkte. Der nächste Spieltag steht auf dem Programm.

  1. Mannschaft
    Die erste Mannschaft muss in der Verbandsliga Süd (Staffel 2) zum vorletzten Spieltag auf der anspruchsvollen Anlage in Wolfsburg antreten. Ziel dürfte primär sein die Mannschaft aus Kassel Vellmar hinter sich zu lassen um mit dem Abstieg aus der Liga schon vor dem letzten Spieltag in Kassel nichts mehr zu tun zu haben.
  2. Mannschaft
    Das 2. Team tritt zum 3. Punktspiel auf der neutralen Anlage des TSV Salzgitter an. Die Mannschaft tritt mit fünf Spielern an und hat somit sehr gut Chancen auf einen Platz unter den ersten Drei. Nur für Teresa Knietsch ist die Saison leider aus gesundheitlichen Gründen vorbei. Dafür wird Britta Spandau wieder mit von der Partie sein. Das Göttinger Team wird auch in Salzgitter als Favorit gehandelt. Vielleicht klappt es ja mit dem zweiten Platz.
  3. Mannschaft
    Das Quartett der 3. Mannschaft muss nach Goslar reisen und erhofft sich dort auch wieder um die Punkte mitspielen zu können. Als Favorit muss man natürlich den Führenden TSV Salzgitter 3, sowie die Heimspieler sehen. Dahinter aber könnten schon das Team um Heiderose Pfriem einlaufen. Im Einzel wird Brigitte Opitz an den Start gehen.

Wir drücken allen Peiner Aktiven die Daumen und wünschen Gut Schlag 

 

18. Mai 2017
Die dritte Mannschaft hatte am letzten Wochenende ihr Heimspiel im Peiner Stadtpark zu bestreiten.
Hier musste man nur dem TSV Salzgitter den Vortritt lassen und die Mannschaft freut sich über den 2. Platz

Heiderose Pfriem berichtet hiervon auf der MVBN Seite

 

18. Mai 2017
Die zweite Mannschaft hatte ihr zweites Punktspiel auf der Anlage in Gebhardshagen zu bestreiten.
Nach vier Runden musste man mit Platz 3 zufrieden sein.

Uwe Brandstettner berichtet hiervon auf der MVBN Seite

 

05. Mai 2017
Die zweite Mannschaft hatte ihr Auftaktpunktspiel in Kassel Vellmar zu bestreiten.
Uwe Brandstettner berichtet davon auf der MVBN Verbandshomepage

Link zum Artikel auf der MVBN Verbandshomepage

 

05. Mai 2017
Die dritte Mannschaft hatte ihr erstes Punktspiel auf der Anlage des TSV Salzgitter zu bestreiten.
Heiderose Pfriem hat darüber auf der MVBN Homepage einen Bericht verfasst.

Link zum Artikel auf der MVBN Verbandshomepage

 

28. April 2017
Am 30. April geht es für die drei Peiner Mannschaften ins Punktspielwochenende.
Während das erste Team sein
2. Punktspiel auf neutralem Boden in Gebhardshagen spielt,
starten die Mannschaften 2 und 3 in ihren ersten Spieltag.

Das 2. Team muss zum Auftakt der Landesliga Süd in Kassel Vellmar antreten und die 3. Mannschaft
und
Einzelspielerin Brigitte Opitz reisen nach Salzgitter zum TSV.
Allen Peiner Aktiven "Gut Schlag".